NEWS


Mattea Cavic ist seit der Spielzeit 2017/18 festes Ensemblemitglied am Landestheater Tübingen.

Gerade probt sie als Gretchen für "Faust I" am Landestheater Tübingen unter der Regie von Christoph Roos.
Premiere ist am 16. Februar 2018.
Weitere Infos hier.

ZUR ZEIT ZU SEHEN AUF DER BÜHNE:


Als die 9-jährige Iris in "Die Netzwelt" am Landestheater Tübingen.
Regie: Sascha Bunge
Weitere Infos hier.

Als Bankangestellte u.a. in "Der Mann ohne Vergangenheit" am Landestheater Tübingen. Regie: Christoph Roos
Weitere Infos hier.

Als Nadine Krüger in "Soul Kitchen" am Landestheater Tübingen.
Regie: Dominik Günther
Weitere Infos hier.

Als die Auszubildende Judith in "Richtfest" am Landestheater Tübingen.
Regie: Jan Jochymski
Weitere Infos hier.


ZUR ZEIT ZU SEHEN IM FILM & FERNSEHEN:


Im neuen Musikvideo "Asche und Diamant" von Vincent Brandloch.
Regie: Volkan Cenberoglu


ZUR ZEIT ZU HÖREN:


Bereits zum dritten Mal wurde Mattea Cavic eingeladen eine SWR2 Tandem Klappstuhllesung aufzunehmen:
"Infanteristen der Zukunft" von Christina Hansen.
Regie: Ulrich Lampen


WEITERES:


In der Spielzeit 2016/17 war Mattea Cavic im Schauspielstudio am Staatstheater Darmstadt
Sie war u.a als Wendy in "Peter Pan", als Erinnye in der"Orestie", als Cäcilia in "Auerhaus" und als Lisa und Penny in "Lädt Naid | Dirty Dancing" zu sehen. 


Mattea Cavic ist seit September 2016 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.